Schlagwort-Archive: DIY

Wimpel und Konfetti – DIY Geburtstagsparty im Glas

Die Geburtstagsparty im Glas ist eine Idee die ich beim Surfen im Netz entdeckt habe, allerdings nur ein Foto ohne Anleitung. Hier stelle ich euch heute meine spontane Umsetzung vor.

Ein paar Bastelzutaten sind nötig und ein Schokomuffin :).

Dann geht es los mit dem Hütchen:

Durch die Löcher wird ein Gummifaden gefedelt und festgeknotet.

Die Wimpelkette:

Und dann noch schnell das Konfetti gelocht. Hier kann man die Papierreste von den Wimpeln gut aufbrauchen.

Das kommt jetzt alles zusammen mit Kerzen und Tröten in das Einweckglas. Die Wimpelkette wird außen herumgebunden und das Hütchen kommt oben auf den Deckel. Es hält gut wenn der Gummi in den Deckel eingeklemmt wird.

Ich finde es eine süße Idee zum Geburtstag – besonders gut geeignet wenn im Restaurant gefeiert wird. Dann zaubert sich das Geburtstagskind seinen Geburtstagskuchen mit Kerzen einfach schnell selbst zum Nachtisch ;).

Gut kombinierbar mit dem Ananas-Sekt den ich hier gezeigt habe.

Ananas – Sekt kreativ verpackt 

Man kann einen Sekt auch ganz nakt überreichen. Von uns Kreativen wird da etwas mehr erwartet ;).

Also habe ich den Sekt für das Geburtstagskind am letzten Wochenende als Ananas verkleidet. Sogar mit echten Ananasblättern. Aber es geht auch mit breiten Grashalmen von Ziergras aus dem Garten.

Ein gelbes Papier Din A4 habe ich um den Bauch der Flasche gewickelt und mit Tesafilm befestigt. Am Boden das Papier einschlagen und auch mit Tesa befestigen.

Ein Streifen doppelseitiges Klebeband wird um den Flaschenhals geklebt. Daran werden Blatt für Blatt die Gräser oder die Ananasblätter angeklebt.

Schlussendlich kommt noch ein Stück Paketschnur um die Blätter damit sie sicher nicht wieder abfallen. Zum Abschluss ein Streifen Washitape und fertig ist sie, die Ananas :).

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

Bucket Bag – Trendy Tasche für Teens

Wenn euch eure Kinder mal wieder stöhnend fragen warum man diese lästige Geometrie in der Schule lernt,  lasst sie eine Tasche nähen :). Bei dieser Bucket Bag reichen als Vorgabe der Durchmesser für den Boden und die Höhe der Tasche.

Ein Geburtstag steht mal wieder ins Haus. Mit jedem Jahr das die Kinder älter werden wachsen sie mehr und mehr aus den süßen Kleinigkeiten heraus, die man ihnen nähen kann. Bei den Mädchen bleibt es trotzdem immer ein wenig einfacher als bei den Jungs – mit einer Tasche kann man ihnen immer eine Freude machen.
Meine Bucket Bag habe ich nach eigener Konstruktion genäht.

Der Boden hat einen Durchmesser von 20 cm. Insgesamt ist die Tasche 20 cm hoch. Mit 8 Ösen und einer Kordel wird die Tasche geschlossen. Den einfachen Schultergurt kann man mit einem lässigen Knoten kürzen.

Die Stoffe sind allesamt aus meinem Fundus. Ich kaufe Taschenstoffe gerne auf Vorrat, die gut kombinierbar sind und sich für verschiedene Taschen und Kleinigkeiten eignen. Der rosa-grau gestreifte Stoff ist jedenfalls vom Möbelschweden, das Kunstleder ist aus einem gut sortierten Stoffladen in Regensburg.

Die Tasche war in ca. 3 Stunden genäht. Für mich könnte ich mir so ein Exemplar nun auch ganz gut vorstellen. Die Bucket Bags sind ja nach wie vor im Trend. Bisher war ich sehr skeptisch gegenüber diesen Taschen,  weil sie mich an diese grässlichen Minirucksäcke aus den Neunzigern erinnern. Aber aus einem schönen Kunstleder macht sie vielleicht doch was her.

Ich wünsche euch einen schönen CreaDienstag!

Kleiner Helfer für Fotografen – SD-Karten Täschchen

Ein absolutes Blitzprojekt sind diese SD-Karten Täschchen aus Leder! Noch dazu kann man sehr kleine Lederreste verwerten und kurze Stücke Webband!

Zwei Nähte und ein KamSnap als Verschluss – fertig! Ich habe Schlüsselringe an den Webbändern befestigt. Man könnte auch einen Karabiner dran machen und sich das Täschchen damit an die Fototasche hängen.

Mein Rucksack hat einen Klickverschluss, an dem ist das graue Täschchen befestigt wie man auf den Bildern sieht.

Hier noch eine kurze Bilderanleitung:





Verlinkt zu TaschenUndTaeschchen und zu Webbandliebe!