Samtige Bronze im Herbst – Seidenbluse

Das war einer der gut abgehangenen Stöffchen – eine samtige Seide in Bronze, im Urlaub in Dubai vor Jahren gekauft.

Daraus wollte ich immer etwas Besonderes nähen. Ein Abendkleid vielleicht. Da wäre die Farbe mit dem samtigen Glanz bestimmt toll rausgekommen. Dann fand ich es aber schade, das edle Teil nur zu wenigen Anlässen tragen zu können. Daher habe ich mich dann doch für eine Bluse entschieden.
Ein nicht zu aufgeregter Schnitt, bei dem die Seide ihren Glanz versprühen kann.

So ganz optimal wie in meinen Vorstellungen ist die Seidenbluse leider nicht geworden. Trotzdem trage ich sie gerne.
Die Raffungen am Ausschnitt vorne unterstützen optisch die Oberweite :). Das Gummi in den Ärmeln und im Saum ist gerade überall im Trend.

Unschön finde ich, dass sich die Ausschnittblende immer wieder ein Stück nach Außen wälzt. Ich habe sie rechts auf rechts an die Ausschnittkante genäht und auf der Nahtzugabe festgesteppt. Die Ausschnittkante mit Blende wollte ich wegen der Raffung vorne nicht nochmals absteppen. Hat von Euch jemand eine Idee, wie ich verhindern kann, dass die Blende sich hervorschiebt?

Einen schönen MeMadeMittwoch Euch allen!

Nachtrag:
Nachlässigerweise habe ich den Schnitt meiner Seidenbluse vergessen zu erwähnen.
Es ist die Bluse 22M aus der Diana Moden Nr 40 vom letzten Herbst (neuerdings heißt die Zeitschrift NähStyle). 

In den Saum habe ich wie an den Ärmeln auch ein Gummiband eingezogen. Sonst hing der Saum so unmotiviert herum.

Danke an meinen Liebsten für die Fotos!

33 Gedanken zu „Samtige Bronze im Herbst – Seidenbluse

  1. Superschöne Bluse, die Farbe ist genial für den Herbst und die Form ist toll dafür! Ich liebe im Moment so unaufgeregte Blusen, die man einfach überziehen kann. Welches Schnittmuster hast du denn verwendet? Mein Tipp wegen der Blende, du könntest die Blende schmal auf die Nahtzugabe steppen, dann legt sie sich besser. Hier kannst du eine Anleitung dafür finden.

    Liebe Grüße
    Julia

    1. Das wäre auch mein Tipp gewesen. Vielleicht noch die Nahtzugabe vorsichtig einschneiden oder kurz zurückschneiden. Schade, wenn so ein Klappdings die schöne Bluse im Schrank hängen lässt.

    2. Hallo Julia,
      Vielen lieben Dank für deinen netten Kommentar!
      Das Schnittmuster ist aus dem Heft Nr 40 der Diana Moden. Vom letzten Herbst.
      Auf die Nahtzugabe habe ich den Beleg bereits so wie du schreibst festgesteppt.
      Der Beleg klappt nicht vollständig heraus aber es schiebt sich eben trotzdem eine Falte heraus. Als wäre der viele Stoff des Vorderteils zu schwer.
      Laut der Anleitung müsste ich dir gesamte Ausschnittkante nochmal von außen absteppen. Ich befürchte jedoch dass dann die Falten vorn nicht mehr so schön fallen.
      Liebe Grüße
      Sandra

    1. Hallo Sandra,
      Vielen lieben Dank!
      Das ist auch ein guter Tipp. Das habe ich auch versucht. Dadurch ist es besser. Vorn an den Falten kommt trotzdem immernoch ein Stück Beleg hervor. Glücklicherweise klappt er nicht komplett heraus :-).
      Liebe Grüße
      Sandra

  2. Belegprobleme kenne ich! Bei festeren Stoffen nehme ich gern mal Saum-Vlieseline und „klebe“ den Beleg dann innen fest, bei so einem feinen Stoff geht das natürlich nicht. Deine Bluse gefällt mir sehr gut, die Farbe steht die ausgezeichnet und auch die eher schlichte Schnittwahl unterstützt diese edle Seide sehr schön! LG, Tanja

    1. Liebe Tanja,
      Danke für die Komplimente!
      Die Idee mit der Saum-Vlieseline merke ich mir auf jeden Fall für andere Projekte! Das ist ein guter Tipp!
      Liebe Grüße
      Sandra

  3. ich finde die bluse rund rum perfekt! sie harmoniert wunderrbar mitder jeans!
    ich würde dazu allerdings kognac -farbene stiefel suchen und tragen.
    magst du bitte verraten,welcher shcnitt das war?

    bzgl. aufspriungen beleges: das passiert wenn die rundung am ausshcnitt der bluse mit dem beleg nicht überein stimmen.man brauchvt nur bei eienm paar mm zuviel und bei dem anderen weniger nahtzugabe ausshcneiden und shcon hat man differenz der radien-das kriegst du auch aufgesteppt nciht mehr gebändigt. um das zu verhindern rate ich immer den beleg nachträglich nach dem blusenausschnitt zuzuschneiden. dann hast du exakte rundung und die länge.

    1. Vielen lieben Dank für die vielen netten Komplimente! Oh ja, solche Stiefel hätte ich gerne dazu!
      Es ist ein Blusenschnitt aus der Diana Moden Nr 40. Mittlerweile heißt das Heft NähStyle.
      Danke für den Tipp, den Beleg erst anhand des fertigen Ausschnitts zuzuschneiden. Das wäre sehr wahrscheinlich besser gewesen. Nächstes Mal mache ich das so.
      Viele liebe Grüße
      Sandra

  4. Hallo, sehr gute Entscheidung. Besser als ein Abendkleid, wird öfter ausgeführt. Die Farbe steht Dir wirklich ausgezeichnet. Wunderschön! Ich würde auch versuchen, den Beleg an den Schultern anzunähen… Drücke die Daumen. Von außen absteppen würde ich bei Seide auch nicht… Hoffe, Du trägst sie dennoch!

    1. Hallo Julia,
      Ganz lieben Dank!
      Wir waren für die Fotos in der Regensburger Innenstadt unterwegs. Ist bissl komisch wenn andere Leute dann komisch schauen :-D.
      Liebe Grüße
      Sandra

  5. Eine sehr schöne Bluse!
    Bei einem schlichten Schnitt können edle Stoffe richtig schön zur Geltung kommen.
    Sowas in der Art habe ich auch vor…aber ich trau mich noch nicht in den Stoff zu schneiden.
    Liebe Grüße!

    1. Liebsten Dank!
      Ja, das kenne ich. Um schöne Stoffe, die etwas Besonderes sind, schleiche ich auch länger herum bis ich mich traue :-). Dabei ist es schade dass die schönen Stöffchen im Schrank liegen!
      LG Sandra

  6. Die Bluse sieht richtig toll aus. Gut, dass du kein Kleid daraus genäht hast. Diese Bluse wirst du öfter tragen können und sie passt so toll zu dir.
    Beim Problem mit dem Beleg kann ich leider nicht weiterhelfen. Das wird bei mir auch oft nicht so gut, weshalb ich diese Belege, wenn möglich, vermeide.
    LG Nadine

  7. Finde ich gut, dass du aus dem Stöffchen doch noch einen Gebrauchsgegenstand gemacht hast. Es ist wie beim schönen Porzellan, man fühlt sich verwegen wenn man es unter der Woche verwendet, oder?

  8. Ich finde, dass man gerade bei edlem Material einen einfachen Schnitt nehmen soll. Dann wirkt das Material besser. Deine Bluse finde ich wunderschön. Es ist gut dass Du kein Abendkleid draus genäht hast. So ein Teil passt zur Jeans genauso wie zu einem Rock.
    LG Epilele

  9. Tolle Bluse! Den Schnitt würde ich auch sofort nehmen. So eine schöne Seide habe ich zwar leider nicht, aber auch eine Menge Stoffe, die ich mal für „etwas Besonderes“ gekauft habe. Dein Post und die Kommentare hier haben mich jetzt richtig motiviert, sie aus ihrem tristen Schrankdasein zu befreien.
    Schöne Grüße
    Christine

    1. Vielen Dank, liebe Christine!
      Das freut mich sehr, dass mein Post dich motiviert hat, die besonderen Stöffchen anzupacken! Ich wünsche dir schonmal viel Freude dabei und gutes Gelingen!
      Liebe Grüße
      Sandra

  10. Richtig tolle Kombination mit der Jeans – edel und lässig. Dazu eine wunderbare Farbe und ein schöner Schnitt, den ich auch habe, aber bisher nicht im Focus hatte. Habe mit Interesse Julias (sewing galaxy) Kommentar zum Blendenproblem gelesen. Das hatte ich kürzlich auch und werde künftig auch erst im Nachhinein die Blende zuschneiden. Liebe Grüße von Ina

    1. Hallo Ina,
      Vielen lieben Dank für Deine lieben Worte und die vielen Komplimente!
      Das Blendenproblem werde ich zukünftig Dank Julias Kommentar hoffentlich auch nicht mehr haben.
      Liebe Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.