Upcycling Babykleidung aus Business Kleidung

Endlich kann ich euch das Januar/Februar Projekt zeigen, an dem eine liebe Arbeitskollegin und ich gemeinsam genäht haben!

Wir haben Upcycling Babykleidung aus unserer alten Business Kleidung genäht. Da es unsere alte Firma mit dem Logo und dem Namen nicht mehr gibt, durften wir aus Softshell Jacken, Blusen und Poloshirts süße kleine Höschen und Kleider für unsere neue Erdenbürgerin nähen. Wir verbinden diese Farben und das Logo mit einer wundervollen Zeit mit tollen Kolleg:innen.

Es hat uns soooo großen Spaß gemacht, dass wir uns bremsen mussten, um nicht einen ganzen Kleiderschrank voll zu nähen <3.

All unsere Geschenke haben wir in dieser Windeltorte verpackt

Fangen wir mit der Softshelljacke an, aus der diese süße Pumphose entstanden ist

Wir fanden das “success needs quality” auf dem Babybobbes ja ganz besonders witzig 😀

Aus meiner Bluse (mit jede Menge Teilungsnähten) habe ich dieses Kleidchen genäht. Die Logos sind vom Kragen und dem Revers der Bluse. Die habe ich ausgeschnitten und dann mit Zickzackstich Vorne aufs Kleid aufgenäht. Das Schrägband und die Bommelborte habe ich als Zubehör dazugekauft. Auf dem Foto sieht es nach unterschiedlichen Orangetönen aus, aber in Realität sind die Töne ganz identisch. Nur die Kamsnaps sind gelb anstatt Orange.

Die Schnittteile habe ich auf die Bluse aufgelegt und dabei den Saum der Bluse wiederverwendet.

Das Kleid und die Pumphose haben wir mit Textilfarbe beschriftet, damit man später noch weiß welche Größen die Sachen haben. Die Größen haben wir absichtlich unterschiedlich gewählt, sodass die Kleine nicht alles auf einmal anziehen muss. Außerdem sind die warmen Sachen, wie die Softshellpumphose, in der geschätzten Größe, die die Kleine im Herbst/Winter haben wird. Denn jetzt im Frühjahr und Sommer ist Softshell vermutlich zu warm.

Wir haben nicht nur Upcycling betrieben, sondern auch aus Stoffresten ein paar passende Accessoires genäht, wie dieses Wendehalstuch.

Ein Wendehalstuch ist aus Jerseyresten entstanden

Und zu guter Letzt haben wir aus einem größeren Reststück diesen Pucksack genäht. Damit der Sack nicht so langweilig grau ist, habe ich einen Fuchs appliziert.

Meine liebe Kollegin hat passend zum Fuchs noch super süße Fuchssocken gestrickt <3.

Dann kam Lina endlich zur Welt und wir konnten unsere Windeltorte packen. Wir haben uns soooo sehr gefreut die mit Liebe genähten Sachen zu verschenken.

Herzlich willkommen kleine Lina! Schön dass Du da bist!

2 Gedanken zu „Upcycling Babykleidung aus Business Kleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.