Sinnlos und wunderbar -Wollkleid mit kurzen Ärmeln 

Ich schreibe euch heute mit einem selbstironischen Schmunzeln :). Denn ich habe mir den Luxus gegönnt, und mir letzten Herbst dieses sehr schöne bequeme und irgendwie nutzlose Wollkleid zu nähen. Es war in genau dieser Farbkombination in der Burda easy H/W2012 und ich musste es unbedingt nähen. Es hat mir einfach so gut gefallen! Obwohl ich da natürlich schon wusste, dass für ein Wollkleid mit kurzen Ärmeln nur in ganz besonderen und seltenen Wetterkonstellationen Gelegenheit zum Tragen sein wird. Der Stoff schreit nach Winter, aber die Ärmel nach Sommer! Eine echte Krux.

Kurz habe ich unterlegt, die Ärmel zu verlängern, aber das hätte das stimmige fröhliche Gesamtbild des Kleides zerstört.

Tja, und dann habe ich mir gedacht „Drauf geschissen! Das gönne ich mir!  Weil’s geht!“.

Und dann bin ich los und habe die beiden perfekten Wollstoffe dafür gekauft: Schwarz und Altrosa. Sie sind mir mühelos in die Hände gefallen. Es war ein Zeichen des Schicksals! Damit ausgerüstet habe ich mich an den wunderschönen Schnitt mit diesem herrlichen Bubikragen und den kurzen Ärmeln gemacht und war glücklich :D.

Und wenn es das Glück gut mit mir meint und den idealen meteorologischen Moment beschert, dann ziehe ich mein kurzärmliges Wollkleid an und genieße es!

Und ich finde soetwas sollten wir öfter machen. Nicht das zu nähen was sicher gelingt und perfekt in den Plan und den Schrank passt. Stattdessen mal was Ausgefallenes, Nutzloses herstellen – einfach nur weil es uns gefällt und Spaß macht.

Das klingt vielleicht komisch, aber für mich war es befreiend mal nicht nach einem sinnvollen nachhaltigen Masterplan zu arbeiten, sondern einfach einer spontanen Lust zu folgen.

Das feiere ich heute am MeMadeMittwoch!

Und weil das Kleid schwarz und rosa ist, schicke ich es im letzten Augenblick zu Lisa von Stoffreise! Sie sammelt die Oktoberbeiträge zum Buchstaben R bei 12 Letters of Handmade Fashion.

Vielen Dank an Uwe Barnstein für die wunderbaren Bilder!

14 Gedanken zu „Sinnlos und wunderbar -Wollkleid mit kurzen Ärmeln 

  1. Genau, einfach mal Quatsch machen und sich dran freuen! Ich liebe solche Projekte zwischendurch, und Dein Kleid ist wirklich ganz zauberhaft geworden und steht Dir gut! LG, Tanja

  2. Hallo
    ich liebe dieses Kleid aus der burda easy, hab mich immer noch nicht getraut es zu nähen, und finde Dein Kleid wunderschön. Also irgendwann bin auch ich bereit dazu.
    Mir gefällt dieser Stil so sehr, aber ich weiß nicht ob ich es noch tragen kann. Bin ja schon 61 Jahre alt.
    Ganz viel Freude damit
    LG WALTRAUD

    1. Vielen lieben Dank für Deine netten Worte!
      Viel machen Material und Farben/Muster aus, wie das Kleid wirkt. Der Bubikragen muss zur Stoffwahl passen.
      Ich würde dir getreu meinem heutigen Motto raten: versuchs doch einfach mal! 🙂
      Liebe Grüße
      Sandra

  3. SUPERSUPERSCHÖN!!! Aber sinnlos!? Ne! Mit einem farblich passenden Kaschmirjäckchen durchaus auch jetzt zu tragen! Bring es mit am Wochenende!!! Ich will dich darin sehen!
    Liebe Grüße von Ellen

    1. Dankeschön liebe Ellen!! 🙂
      Du hast recht. Ein nettes schwarzes Kaschmirjäckchen könnte ich mir dazu vorstellen.
      Ich habe immer die Befürchtung, es könnte bieder wirken zusammen mit dem Bubikragen.
      Liebe Grüße
      Sandra

  4. „Weil es geht!!!“ Genau, so soll selber nähen sein. Wobei das passende nähen ja auch eine gute Idee sein kann. Das Kleid ist toll und hoffentlich kommen noch viele Tage, an denen das Wetter ein Tragen zulässt!

  5. Deine Gedanken zum Spass-Nähen kann ich voll unterschreiben. Mich blockiert das eher, wenn ich nähen muss, was ich brauche, womöglich noch mit einem Plan zum Abarbeiten – am besten ist, das zu nähen, was ich im Moment unbedingt haben will, oder aus einem Stoff, der mich inspiriert usw. Insofern genau richtig, dass du dir das Kleid gegönnt hast. Mit dünnem Strickjäckchen und Strumpfhosen geht das bestimmt auch…

  6. Mode muss nicht vernünftig sein. Wir können uns nähen, was uns gefällt und mit dickeren Strümpfen und Stiefeln ist es auch im Herbst perfekt. Wofür gibt es denn Strickjäckchen.
    LG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.