Pullover aus Sweatshirt und Blümchenjersey

Vor einiger Zeit habe ich mir nur 1m dieses Blümchenjerseys gekauft und wusste damals schon dass ich ihn mit einem schwarzen Stoff zu einem Oberteil kombinieren würde. Dann habe ich den schwarzen Sweat gefunden, der nicht zu dick ist. Dadurch funktionieren diese beiden etwas unterschiedlich dicken Stoffe ganz gut miteinander.

Der Schnitt ist ein relativ simpler Burda Schnitt aus dem Heft 08/2020 mit überschnittenen Schultern. Dadurch haben sich die Ärmel sehr leicht in die Armkugeln einsetzen lassen.

Schnittanpassungen: Der Ausschnitt ist im Original so breit, dass er von einer Schulter rutschen MUSS. Ich mag’s schon nicht wenn der BH Träger heraus blitzt. Also musste ich den Ausschnitt nochmal auftrennen und einen Stoffstreifen für einen engeren Halsausschnitt ansetzen. Ich habe mich für einen Streifen aus dem Blümchenstoff entschieden. Durch das unregelmäßige Blümchenmuster fällt der angesetzte Streifen nur auf wenn man es weiß. Ein Streifen aus dem schwarzen Sweat als Ausschnitt hätte sicher auch funktioniert.

Die abgerundeten Säume habe ich begradigt und Ärmel und Saum mit Bündchen aus dem schwarzen Sweat abgeschlossen.

Damit habe ich jetzt versehentlich schon ein Herbstteil genäht. Dabei ist es eigentlich ein Frühjahrsnähprojekt gewesen, das ich wegen des Ausschnitts erst jetzt fertig genäht habe.

Ich wünsche euch einen schönen MeMadeMittwoch!

Schnitt: burdastyle 08/2020 Langarmshirt
Stoff: aus dem lokalen Stoffladen

7 Gedanken zu „Pullover aus Sweatshirt und Blümchenjersey

  1. Wunderschön geworden! Passt gut zu dir. Am vergangenen Wochenende habe ich oft an dich/euch gedacht. Schade, dass Ihr nicht da wart, Wir haben am Samstag noch einen tollen Stadtbummel genossen. liebe Grüße von Ellen

    1. Dankeschön liebe Ellen! Ich hoffe das Wetter hat euch hier nicht im Stich gelassen! Sehr schade dass wir euren Besuch verpasst haben. Aber es kommt hoffentlich wieder eine Gelegenheit.

  2. Der Stoffmix ist dir gelungen! Der Pulli sieht richtig toll aus und lässt sich sicher gut kombinieren. Von den Temperaturen passt es ja nun auch schon wieder. Frühling oder Herbst ist doch egal – die Sachen werden fertig, wenn sie fertig werden. Und so arg weite Ausschnitte mag ich auch nicht. Da setzte ich dann auch immer ordentlich breite Bündchen an. 😉
    LG Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.