Neue Mitbewohner – zwei Fellnasen sind eingezogen

Vor 10 Tagen sind sie spontan bei uns eingezogen: zwei wahnsinnig süße sehr verspielte Fellnasen! Laut Tierärztin sind sie ca. 8 Wochen alt.

verschiedenArt Fellnasen KatzenbabiesWir hatten schon länger nach einer (oder zwei) Katzen Ausschau gehalten und das nötigste Zubehör zu Hause. Und dann am Sonntag auf einem Dorffest in bayerischen Wald sind sie uns im Stroh über den Weg getappst. Die Katzenmama wurde leider schon seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen und so wurde vermutet dass sie überfahren wurde. Von den 4 Weisenkätzchen haben wir den roten Kater und seine 3-farbige Schwester mitnehmen dürfen.
Unsere lieben Nachbarn haben mit Katzenfutter und Katzenstreu spontan ausgeholfen.

verschiedenArt Fellnasen KatzenbabiesUnd seitdem geht es bei uns richtig rund :-D. Die beiden Racker haben sich schnell an ihr neues zu Hause gewöhnt und es für sich eingenommen. Das Sofa ist zur Spiel- und Spaßlandschaft geworden, der Gang ist jetzt Rennbahn und der Receiver neben dem Fernseher ist der wärmste wenn auch nicht bequemste Schlafplatz.

verschiedenArt Fellnasen Katzenbabies

Zur Erholung holen sie sich bei mir oder meinem Liebsten jede Menge Kuscheleinheiten. Wir werden mit ganz viel Schnurren und zuckersüßen Handyfotos belohnt.

Stoff zuschneiden ist nicht mehr so ungestört möglich :-).

verschiedenArt Fellnasen Katzenbabies

6 Gedanken zu „Neue Mitbewohner – zwei Fellnasen sind eingezogen

  1. Viel Spaß mit den neuen Mitbewohnern! Bei uns lief es genauso: 2 Miezen, Bruder + Schwester, wilde Mama auf dem Bauernhof. Wir haben sie mit 6 Wochen bekommen und mussten ihnen noch extra Katzenmilch geben. Sie waren ein Herz und eine Seele – bis sie raus durften (mit 3/4 Jahr) und der Kater das erste Mal eins zwischen die Ohren bekommen hat. Ab dann wurde er territorial und jagt auch mal seine Schwester. Aber sie schlafen noch gemeinsam nachts in der Küche… Ich wünsche allen ein schönes langes, gesundes Katzenleben! Habt Spaß! (… und gegen zerfetzte Sofas helfen große Badelaken auf den Lehnen – das wird noch richtig wild!). Ach ja: unsere hören auf eine Hundepfeife (= Signal zum Essenfassen – leise pfeifen zum dran-Gewöhnen). Liebe Grüße von Mrs Go

  2. Liebe Mrs Go,
    vielen Dank für Deinen netten Kommentar! Ich hoffe sehr, dass unsere Katzln ein langes gesundes Leben haben. Danke Dir für die guten Wünsche!
    Neulich ist mir ein Katzen-Trainings-Buch mit Klicker über den Weg gelaufen. Ich habs nicht gekauft aber ich überlege es mir noch. Das Buch gibt Trainingsanleitungen zur Erziehung und für Kunststückchen. Wäre eine Möglichkeit, sie zu erziehen. Denn momentan sind sie total erziehungsresistent! Sie fassen alles als lustiges Spiel auf! 🙂
    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Katzenklickern mache ich mit meinen Katzen auch. Sie geben “High Five” (auch beidpfötig), springen durch einen großen Springformring (auch von Stuhl zu Stuhl), setzen sich auf ein Handtuch (das man auch auf die Waage legen kann) und sie springen durch die Beine (eines angewinkelt, Knie nach außen, so dass eine Öffnung in Bodennähe entsteht) oder über den hingehaltenen Arm. Allerdings ist die Aufmerksamkeitsspanne nicht so lange wie beim Hund (max. 5-10 min), aber unser Hundekater macht gerne mit, die Katze je nach Laune. Auf den Klicker verzichte ich, ich schnalze mit der Zunge. Viel Spaß und viel Erfolg – Katzen können auch Clickerkunststücke! Gruß – Mrs Go

    1. Hallo Mrs Go,
      das ist ja super interessant! Beeindruckend, was Deine Miezen alles können!
      Unsere beiden können zwischenzeitlih eine Spiezeugmaus apportieren :). Das sieht dann aus wie mit einem Hund: werfen, Katze rennt hinterher, packt die Maus und bringt sie zurück, legt sie vor mich hin, und weiter gehts. Das mit dem Werfen und Fangen hat gleich funktioniert, dass sie die Maus wiederbringen, haben sie ganz schnell von alleine gelernt, damit Frauchen die Maus möglichst gleich wieder werfen kann. Ist also die Frage, wer da wen trainiert hat ;). Ich denke, die Katzen gehen davon aus, dass sie mich aufs Maus werfen trainiert haben :).
      Liebe Grüße
      Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.