DIY Herbstkranz aus dem Garten

Was schenkt man der Mutter, wenn sie schon alle erdenklichen selbstgenähten Geschenke bekommen hat in den letzten Jahren? Etwas Selbsgebasteltes :D. Diesmal hatte ich die Idee für einen schönen herbstlichen Türkranz, den ich ihr aus allerhand Grünzeug aus dem Garten gebunden habe.

Der fertige Kranz hängt an der Wand. die untere Hälfte des goldenen Rings ist mit Gräsern, Moos, Zweigen und Blüten umwickelt.
DIY Herbstkranz aus dem Garten

Ich bin keine Expertin was das Binden von Kränzen angeht. Ich habe noch nicht mal einen Kurs dazu besucht. Ein paar Mal habe ich einen Adventskranz selbst gebunden. Ich experimentiere aber ganz gerne und meistens kommen dabei ganz passable Sachen raus. :). Bei diesem Herbstkranzexperiment habe ich meine Schwächen beim Umgang mit dem Draht mit dem Heißkleber ausgeglichen ;)!

Zubehör

Den Ring habe ich in einem Schnick-Schnack-Laden gekauft. Die Öse oben hat mir gut gefallen. Ich wollte einen asymmetrischen Kranz binden, sodass die zentrierte Öse gut gewesen wäre, damit er auch asymmetrisch hängen bleiben würde. Aber das hat leider dann doch nicht geklappt, sodass ich den Kranz dann doch symmetrisch gebunden habe.

eine runder Korb steht auf dem Küchentisch gefüllt mit allerhand Gräsern, Ästen und Zweigen. Daneben liegen ein goldener Ring und eine gelbe Schere.
Ein Korb voll Schätze aus dem Garten

Aus dem Garten habe ich gesammelt:

  • grünes Moos
  • verschiedene Gräser
  • verblühte Hortensienblüte
  • rosa Röschen
  • Buchs
  • Äste der Buchenhecke (mit Blättern)
  • Lavendelblüten
  • Zweige vom Apfelbaum

Dazu hatte ich noch eine Kordel in natur und ein grünes Stoffband.

Werkzeug:

  • Bindedraht (schwarz oder grün)
  • Seitenschneider (zum Abzwicken des Drahts)
  • Heißkleber
Auf dem Tisch liegen sortiert: Äste vom Apfelbaum, Gräserbüschel mit Grasblüten, Lavendel, Buchs, rosa Rosen, Hortensienblüte, Draht, Seitenschneider, Schere und Moos
Meine Zutaten aus dem Garten

Den Kranz binden

Zuerst habe ich an dem Teil des Metallrings, um den ich das Grünzeug später wickeln wollte, mit der Kordel umwickelt. Das gibt dem Grünzeug später besseren “Gripp”, sodass es an Ort und Stelle hält. Dazu ein Ende der Kordel mit Heißkleber am Ring festkleben und dann so weit wie gewünscht um den Ring wickeln. Das Ende dann wieder mit einem Tropfen Heißkleber am Ring festkleben.

Der goldene Ring ist zu 1/3 mit naturfarbenem Seil umwickelt. Neben dem Ring auf dem Tisch liegen rosa Rosen, Zweige und Äste.
Der Ring ist mit dem Seil umwickelt

Jetzt kommt zuerst das Moos dran. Das Moos habe ich mit ein wenig Bindedraht auf dem mit Kordel umwickelten Teil des Rings festgewickelt. Weniger ist mehr. Dadurch dass noch mehr Grünzeug auf dem Moss festgewickelt wird, wird auch das Moos noch fester auf dem Ring befestigt. Es kann auch dekorativ sein wenn noch Kordel unter dem Moos herausschaut.

Der Kranz ist zu 1/3 mit Moos umwickelt. Weiteres Zubehör, wie Buchs und kleine Äste, liegt auf dem Tisch daneben.
Der Ring ist mit Moos umwickelt

Erst habe ich mit der linken Seite des Kranzes begonnen, von Außen in Richtung der Mitte: Zuerst werden die langen Teile befestigt, also die langen Gräser und 1-2 Äste. Sie werden an ihrer Mitte auf das Moos gewickelt. Dann die Buchsäste über diese umwickelte Stelle drapieren und mit 1-2 weiteren Umwicklungen befestigen. Dabei arbeitet man sich langsam in Richtung der unteren Mitte. Mit ein paar Tropfen Heißkleber an der einen oder anderen Stelle kann man die Gräser, Äste und Blüten noch zusätzlich sichern und die Kleberspuren dann mit der nächsten Schicht Grünzeug überdecken. Jetzt ein paar kürzere Äste und den Äpfelbaumzweig an der Stelle drappieren, wo die Buchsäste umwickelt wurden, sodass der Draht verdeckt wird. Jetzt kommt noch ein wenig Lavendel und dann die Röschen. Das Ende des Drahts 2 Mal um die Rosenstiele wickeln und dann abknipsen und das Ende ins Moos stecken.

Genau so wird die rechte Seite des Kranzes gestaltet. Von Außen in Richtung der MItte wird mit den langen Stücken begonnen und mit einem Rosenzweig geendet.

Die Hortensienblüte habe ich zum Schluss mit einem großen Klecks Heißkleber in der Mitte befestigt.

Mit einem schönen farbigen Band kann man den Kranz nun noch verzieren. Wenn das Band so wie bei meinem Kranz versetzt von der Mitte des Metallrings sitzen soll, dann hilft ein Klecks Heißkleber unter dem Knoten, damit das Band nicht verrutscht.

Der fertige Kranz hängt an der Wand. die untere Hälfte des goldenen Rings ist mit Gräsern, Moos, Zweigen und Blüten umwickelt. Diesmal aus der Nähe fotografiert. Die Rosen in rosa und das Gras mit leichtem Rotschimmer ergänzen sich farblich gut.
Herbstkranz an der Wand

Fertig ist der Türkranz!

Ich wünsche Euch ein paar wunderschöne Herbsttage! Macht das Beste aus der Jahreszeit!

Heute schaue ich mal bei HandmadeOnTuesday vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.