Schlagwort-Archive: Tasche

Bucket Bag – Trendy Tasche für Teens

Wenn euch eure Kinder mal wieder stöhnend fragen warum man diese lästige Geometrie in der Schule lernt,  lasst sie eine Tasche nähen :). Bei dieser Bucket Bag reichen als Vorgabe der Durchmesser für den Boden und die Höhe der Tasche.

Ein Geburtstag steht mal wieder ins Haus. Mit jedem Jahr das die Kinder älter werden wachsen sie mehr und mehr aus den süßen Kleinigkeiten heraus, die man ihnen nähen kann. Bei den Mädchen bleibt es trotzdem immer ein wenig einfacher als bei den Jungs – mit einer Tasche kann man ihnen immer eine Freude machen.
Meine Bucket Bag habe ich nach eigener Konstruktion genäht.

Der Boden hat einen Durchmesser von 20 cm. Insgesamt ist die Tasche 20 cm hoch. Mit 8 Ösen und einer Kordel wird die Tasche geschlossen. Den einfachen Schultergurt kann man mit einem lässigen Knoten kürzen.

Die Stoffe sind allesamt aus meinem Fundus. Ich kaufe Taschenstoffe gerne auf Vorrat, die gut kombinierbar sind und sich für verschiedene Taschen und Kleinigkeiten eignen. Der rosa-grau gestreifte Stoff ist jedenfalls vom Möbelschweden, das Kunstleder ist aus einem gut sortierten Stoffladen in Regensburg.

Die Tasche war in ca. 3 Stunden genäht. Für mich könnte ich mir so ein Exemplar nun auch ganz gut vorstellen. Die Bucket Bags sind ja nach wie vor im Trend. Bisher war ich sehr skeptisch gegenüber diesen Taschen,  weil sie mich an diese grässlichen Minirucksäcke aus den Neunzigern erinnern. Aber aus einem schönen Kunstleder macht sie vielleicht doch was her.

Ich wünsche euch einen schönen CreaDienstag!

Kleiner Helfer für Fotografen – SD-Karten Täschchen

Ein absolutes Blitzprojekt sind diese SD-Karten Täschchen aus Leder! Noch dazu kann man sehr kleine Lederreste verwerten und kurze Stücke Webband!

Zwei Nähte und ein KamSnap als Verschluss – fertig! Ich habe Schlüsselringe an den Webbändern befestigt. Man könnte auch einen Karabiner dran machen und sich das Täschchen damit an die Fototasche hängen.

Mein Rucksack hat einen Klickverschluss, an dem ist das graue Täschchen befestigt wie man auf den Bildern sieht.

Hier noch eine kurze Bilderanleitung:





Verlinkt zu TaschenUndTaeschchen und zu Webbandliebe!

Nähen mit Kindern – unser Ferienprogramm für Regenwetter 

Letzten Samstag war ein regnerischer Tag, der uns nicht auf den Spielplatz gezogen hat. Stattdessen sind wir zu Hause geblieben und haben als Indoor-Ferienprogramm eine Tasche genäht. 

Zuerst haben wir das rechteckige Stück Stoff mit Metallic Stoffmalfarben verschönert. Ich habe da ein paar Schablonen mit süßen Motiven, mit denen man ziemlich sicher tolle Ergebnisse bekommt. Freihand malen auf Stoff ist mir bisher nicht besonders gelungen. 

Ein paar meiner Schablonen sind selbstklebend. Dadurch verrutschen sie nicht während ich mit dem Pinsel hantiere.

Wenn die Schablone nicht selbstklebend ist, gibt einen ganz einfachen Trick: die Schablone mit Haarspray besprühen und mit der besprühten Seite auf den Stoff drücken. Das hält hervorragend und die Schablone lässt sich später auch wieder problemlos von Stoff entfernen!

Wenn die Farben getrocknet sind muss man sie gemäß Anleitung einige Minuten lang bügeln,  damit sie zumindest den 30Grad Waschgang überstehen. 
Dann werden die Seiten geschlossen, die Henkel befestigt und die Oberkante rundherum abgesteppt. 

Fertig ist das Unikat!

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Bei uns ist wieder Taschennähwetter ;).

Verlinkt zu Ingrids Nähzeit am Wochenende

Chobe Bag die Zweite – diesmal im Landhausstil 

Die Chobe Bag aus dem Taupe-Kunstleder liebe ich so sehr,  dass ich die Tasche gleich nochmal genäht habe. Als Geschenk und diesmal im Landhausstil.  

Den wunderbaren Baumwollstoff mit den zarten Herzen in Spitze-Optik habe ich mit dem Taupe-Kunstleder kombiniert. Die Karobaumwolle hat als Futter bestens gepasst. 

Außerdem habe ich der Tasche wieder ein paar Innentaschen gegönnt. Sonst ist das Schnittmuster unverändert – nur dass es eben wieder nicht chobe (aus Stoffstreifen zusammengesetzt) ist :).

Für die üblichen Quasten an den Zippern der Reißverschlüsse hat es am farblich passenden Leder gehapert. Daher habe ich aus silbernen und braunen Perlen passende Zipper gebastelt. Die Beschenkte hat keine Katzen, sodass das gehen dürfte. Mir würden die Katzen den ganzen Tag an den Perlen hängen – mit entsprechenden Kolateralschäden für die Tasche ;).

Das Geschenk ist jedenfalls sehr gut angekommen :), was mich natürlich riesig freut! 

Ihr findet Anleitung und Schnitt für die Chobe-Bag  hier bei EllePlus

Und damit geht nochmal eine Chobe Bag zum CreaDienstag

Diesmal darf die Tasche außerdem zu Herzensangelegenheiten.