Feurig roter Wintermantel – Der Plan

Karin und Nina haben zum Wintermantel Sew Along eingeladen. Das trifft sich gut mit meinem Traum vom leuchtend roten Wintermantel für dieses Jahr. Der erste Termin war schon am 25.9., um die Ideen für Stoff und Schnitte zu präsentieren. Den habe ich leider verpasst,  obwohl ich schon Ideen im Kopf gewälzt hatte. Von den Ideen der anderen TeilnehmerInnen habe ich mich nochmal inspirieren lassen. Tailliert? Kastig? Oder doch lieber moderner Egg-Shape?

Heute steht die Entscheidung an für Schnitt und Stoff. Wie sich die anderen wohl entschieden haben?

Hier sind meine Schnittkandidaten

Modell 18 aus der Simplicity 4/2016. Das war zunächst mein Favorit wegen der seitlichen Volants, die dem Mantel Schwung geben.

Ein kastiger Schnitt ist Modell 24 aus der Simplicity 5/2016. Ich mag den großen Kragen und dass man den Mantel mit einer auffälligen Schließe schließen kann. Wohl der langlebigste Schnitt.

Und dann wäre da noch ein moderner Egg-Shape Mantel aus der Burda 09/2016. Wie lange diese Schnittform wohl modern sein wird?

Und das hier ist mein Stoff!  Ein wunderschöner roter Wollstoff:

Das Rot leuchtet so schön!  Ich träume von einem Mantel, der im Winter gute Stimmung verbreitet.

Die Qual der Wahl! 
Manchmal fällt es mir schwer, mir das Modell aus meinem Stoff anhand der Schnittzeichnung und den Modellfotos vorzustellen. Bei so einem großen Projekt, bei dem viel teurer Stoff im Spiel ist, mache ich mir aus den Modellfotos aus dem Heft Schablonen, die ich dann auf den Stoff lege, um mir einen besseren Eindruck vom möglichen Ergebnis zu machen.

Hier sieht man die 3 Kandidaten im Vergleich:

Das klappt bei uni Stoffen ganz gut. Ich pause das Modellfoto auf Folie ab, dann den Umriss des Mantels nochmal auf Folie. Aus dem Papier schneide ich den Mantelumriss aus. Die Folie klebe ich dann mit Tesa auf das Papier. Ist ein wenig Bastelei, aber für große Projekte lohnt es sich für mich.

Meine Entscheidung

Als erstes habe ich mich gegen meinen Favoriten entschieden. In rot kommt der Wallemantel etwas wuchtig daher. Für diesen Schnitt muss es doch ein etwas unaufgeregterer Stoff sein.

Also bleibt die Wahl zwischen kastig oder eiförmig.

Strenge Formen sehen in meine Augen an mir schnell recht bieder aus.

Daher habe ich mich heute gegen kastig und für das Ei entschieden :)!
Die aufgesetzten Taschen kann ich mir gut in schwarz vorstellen,  was meint Ihr?  Mattes schwarzes Leder?

Zur Veranschaulichung habe ich mich noch verkünstelt :). Mit dem flauschigen schwarz glitzernden Stoff klappt es mit der Schablone leider nicht. Aber mit schwarzem Kunstleder und der schwarz-weißen Seide. Kleine Schnipsel unter die Folie gelegt. Zack! Schon kann man sich das Ergebnis gut vorstellen. Diese 4 Taschenvarianten wären denkbar:

Ich kann ja erstmal mit dem Mantel anfangen ohne die Taschen :). Es macht Spaß mit Stoffen aus dem Fundus herumzuexperimentieren.

Spaß macht es auch die anderen Entscheidungen zu verfolgen,  die heute beim SewAlong gefallen sind!

Bald werden erste Nähzwischenlergebnisse zu sehen sein! Genau genommen am 23.10.!

26 Gedanken zu „Feurig roter Wintermantel – Der Plan

  1. Mir gefällt das Ei auch am besten. Ich war erleichtert zu lesen, dass du dich dafür entschieden hast. Habe selten so schnell gelesen, um die Entscheidung zu erfahren. Freue mich auf das Ergebnis! Schön, dass du noch teilnimmst!! LG, Nina

  2. Der Eggshape-Mantel ist echt toll, bei der anNÄHerung_süd haben ihn 2 Frauen genäht, eine sogar aus einem ähnlichen Stoff wie dem schwarzen, der sah echt toll aus! Bin gepannt auf deinen. Und die Idee mit den Folien finde ich echt gut.

    1. Vielen Dank, Beate! Das ist gut zu hören, dass du schonmal erfolgreiche Projekte mit diesem Schnitt gesehen hast.
      Weißt du welches Futter dort verwendet wurde?
      Liebe Grüße
      Sandra

      1. Puh, nicht so ganz. Die Version aus grünem Walk wurde gefüttert mit einer Art volumenfleece, damit er wärmer ist, das scheint ganz gut geklappt zu haben, denn der Schritt fällt ja auch riesig aus, soll aber ja auch so sein (Es war Größe 36, und probehalber hatte ihn eine Frau mit 44 an, der passte und ging zu!) und als Futter normales Flutschfutter. Wie der Lackmantel gefüttert war, weiß ich leider nicht, da hatte ich nicht drauf gemachtet. Aber ich denke, mit Flutschfutter kannst du nichts falsch machen.

          1. Dankeschön für die Details!
            Ich werde mit dem Oberstoff anfangen und nach der ersten Anprobe entscheiden, ob ich normales Flutschfutter nehme, oder Windstopper-Futter oder sogar mit Volumenflies verquiltetes Futter.
            Denke auch, dass was Flauschiges drunter passt bei dem Mantel.
            Viele Grüße
            Sandra

    1. Danke Dir, Tina. Die Entscheidung ist momentan echt schwierig. Ich werde sie vertragen bis der Mantelrumpf einen Test am fast fertigen Objekt zulässt.
      Dann werde ich sicherlich nochmal mit Fotos aufwarten :).
      VIele Grüße
      Sandra

    1. Wie schön! Das wird total interessant, wie unsere beiden Versionen des Mantels dann aussehen werden. Vielleicht können wir uns zwischendurch mal gegenseitig beraten. Ich würde mich freuen!
      Liebe Grüße
      Sandra

  3. Am Anfang war ich ja ganz klar für Modell 1, aber mit deiner tollen Schablonen-Technik, war für mich dann schlagartig klar, dass der wegfällt. Dementsprechend war ich froh, dass dies auch für dich so war. 🙂
    Dann dachte ich, wie toll die Idee mit den schwarzen Tasch ist. Vielleicht sogar zusammen mit schwarzen Paspeln am Reissverschluss? Aber mit dem Schablonensystem bin ich mir nun doch nicht mehr so sicher. Ob das wohl nicht fast zu wuchtig wird? Aber ich bin halt immer eher fürs Schlichte…
    Bin gespannt auf dein Endprodukt! Wunderbar… 😉
    Glg, Saskia

    1. Liebe Saskia,
      Danke für deinen netten Kommentar!
      Mir ging es mit den schwarzen Taschen genau wie dir. Könnte wie ein Kostüm wirken. Ich tendiere auch entweder zu der dezenteren schwarz-weiß gemusterten Seide oder einfarbig roten Taschen.
      LG
      Sandra

  4. Cool, wie du dir die Entscheidung veranschaulicht! Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Ich hätte mich nach deinen Zeichnungen auch für das Ei entschieden. Lg, Zuzsa

  5. Als alle drei Mäntel nebeneinander “rot” waren, fiel meine Entscheidung auf das Ei – bin gespannt, wie der Mantel rauskommt. Ich habe mich ja gegen das Ei (Heidi von Schnittmuster Berlin) entschieden, daher doppelt interessant.
    Tasche: mein Favorit wäre rot, lieber schwarzes Futter und schwarze Accessoires wie Schal, Mütze und Handschuhe.
    Liebe Grüße
    Ines

  6. Lustig, ich hätte nicht unbedingt “das Ei” gewählt, vielleicht eher Modell 2. Aber mit deiner Schablonentechnik hast du mich rumgekriegt. Da wirkt der Mantel total anders. Und ich glaub, so macht er auch einige Modeänderungen mit. Also nichts für nur eine Saison.
    Bei den Taschen bin ich überfragt. Eher nichts mit Glitzer.
    Bin gespannt, wie du dich entscheidest.

    Janine

    1. Lieben Dank :)!
      Auch für deine Einschätzung der Langlebigkeit des Modells!
      Ich denke auch, dass sich die Langlebigkeit erhöht je weniger aufgeregt fmdas Modell wird. Also eher rote Taschen.
      Liebe Grüße
      Sandra

    1. Dankeschön liebe Anke! 🙂 Ach, das mit den Schablonen geht eigentlich schnell. Und eigentlich drücke ich mich ja nur davor, den schönen Stoff abzuschneiden ;-).
      Liebe Grüße
      Sandra

    1. Lieben Dank für Deine Meinung! Gut, noch eine andere Stimme zu lesen.
      Da stimme ich dir zu. Mit dem roten Stoff wird auch ein schlichter Schnitt zum Hingucker!
      Liebe Grüße
      Sandra

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Bitte hier entlang: